Iyengar Yoga

Iyengar Yoga®

Bellur Krishnamachar Sundaraja Iyengar (1918-2014) gilt als Wegbereiter des Yoga im Westen und Begründer der Yogatherapie. 2004 wurde er vom Time Magazine zu einer der einflussreichsten Personen des Jahrhunderts gewählt. B.K.S. Iyengar wurde 1918 in Bellur in Südindien geboren. Im Alter von 16 Jahren vertraute er sich aufgrund seiner schlechten gesundheitlichen Verfassung seinem Schwager und späterem Guru Krishnamacharya an, der schon damals ein angesehender Yogameister war und den Maharadscha in Mysore unterrichtete. Auch die berühmten Yogameister TKV Desikachar und Pattabhi Jois wurden von Krishnamacharya geprägt.

Nach der strengen Ausbildung bei Krishnamacharya zog Iyengar nach Pune und widmete sich weiter dem Studium und der Lehre des Yoga. Er heiratete und gründete mit seiner Frau Ramamani eine Familie. 1975 etablierte er nach ihrem frühen Tod das Ramamani Iyengar Memorial Yoga Institute (RIMYI), das sich seitdem internationaler Anerkennung erfreut und an dem zwei seiner Kinder, Geeta und Prashant, bis heute unterrichten. 80 Jahre ununterbrochener intensivster Yogapraxis und Lehrererfahrung führten ihn aus tiefer Armut zu weltweiter Anerkennung. Viele berühmte Persönlichkeiten wie Krishnamurti und Yehudi Menuhin wurden von B.K.S. Iyengar unterrichtet. Insbesondere seine Freundschaft mit letzterem trug wesentlich zu seinem Einfluss in der westlichen Welt bei.

Meditation in Action

In der Bewegung höchste Konzentration und geistigen Fokus zu erreichen ist ein Ziel des Iyengar Yoga.

Iyengar® Yoga ist eine dynamische und tief greifende Variante des Yoga, mit der Kraft, Ausdauer und Flexibilität entwickelt werden. Das Üben der Yogahaltungen (Asanas) verleiht Wohlgefühl. Psychologisch gesehen stabilisiert Yoga die Emotionen und ermutigt zu einem fürsorglichen Interesse am Gegenüber. Vor allem verleiht er Mut, Zuversicht und Hoffnung. Das Üben der Atemtechniken (Pranayama) schafft Ruhe im Geist. Die Philosophie des Yoga setzt das Leben in Perspektive. Im Spirituellen bringt Yoga Bewusstsein und die Fähigkeit, still zu sein. Durch Meditation kann innerer Frieden erlebt werden. So ist Yoga eine praktische Philosophie, die sich mit jedem Aspekt des Menschen befasst. Die Verwendung von Hilfsmitteln (Gurte, Blöcke, Decken, Kissen, Stühle etc.) ermöglichen jedem, unabhängig von Alter und Konstitution, das präzise Einnehmen und Verweilen im Asana. Das genaue und detaillierte Arbeiten wirkt auf den Menschen verjüngend und heilend.
Durch regelmäßiges Üben fördert Yoga den Energiefluss im Körper, stärkt das Immunsystem, wirkt beruhigend und ausgleichend auf die Bewegungen des Geistes und macht uns zufriedener und gelassener im Umgang mit Stress und allen Anforderungen des Alltags.

Yoga ist für jeden!

B.K.S. Iyengar hat von der Jugend bis ins Hohe Alter Yoga praktiziert. Aktiven Menschen bietet Yoga eine Möglichkeit, Stresssymptome zu verringern, ausgeglichener und gelassener zu werden.
Menschen mit sitzender Tätigkeit finden in Yoga einen wohltuenden Ausgleich zu ihrer kopflastigen Alltagsarbeit sowie Linderung von durch Haltungsfehler verursachten Schmerzen. Sportler üben Yoga, um einseitige Belastungen der Muskulatur auszugleichen und erfahren mehr Achtsamkeit im Ungang mit dem Körper. Die regenerative Praxis (gestütze, öffnende und erdende Asanas) unterstützt das Bedürfnis nach Ruhe und Erholung. Für Frauen ist Yoga ein Juwel (Menstruationspraxis, Schwangerschaft und Menopause).

Yoga beginnt, wo du bist! Die Kurse sind fortlaufend und richten sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene.

Kommentar hinterlassen